Zitat

Aus dem Structogram®-Trainingssystem in Hamburg 2012

Biostruktur-Seminar – Kurzbericht

Im Juni und August habe ich an insgesamt drei Tagen an einem Seminar zur Biostruktur teilgenommen. Die anderen TeilnehmerInnen stammen alle aus dem Kreis der norddeutschen Bio-Wirtschaft, von Erzeugung über Herstellung und Großhandel bis zum Einzelhandel.

Tag 1: Feststellung der eigenen Biostruktur. Welcher Denk-, Rede- und Handlungstyp bin ich, was sind meine typischen Motive, worauf reagiere ich besonders intensiv? Diese Fragen wurden anhand eines umfangreichen Multiple-Choice-Fragenkataloges, der alle Lebensbereiche abdeckt, geklärt und anschließend konnte ich mich selbst einem der Typen rot, grün oder blau zuordnen und auch meine Nebenkomponente gut erkennen. Ich habe meine eigene Biostruktur, mein eigenes Structogram erarbeitet.

Tag 2: Feststellung der Biostruktur anderer Menschen. Die Fragen waren dieselben, die ich auch für mich selbst gestellt habe, allerdings lernte ich hier, wie ich aus dem Verhalten anderer Menschen deren Biostruktur erkennen kann. Dazu haben wir u. A. eine Reihe youtube-Videos gesehen und das Einordnen daran geübt. Es wird so einfacher für mich, mit anderen Menschen richtig umzugehen, die richtigen Dinge von ihnen zu erwarten und so Enttäuschungen und Fehler zu vermeiden.

Tag 3: Wie lasse ich die gewonnenen Erkenntnisse in meine tägliche Kommunikation einfließen – welchen Typ muss ich wie ansprechen, damit ich Erfolg habe? Wie verhalte ich mich zu meinem Gegenüber, wie kommuniziere ich mit ihm/ihr, um verstanden zu werden und das zu bekommen, was ich möchte? Diese Fragen waren Thema des dritten Tages – wir übten das am Erstellen von Stellenanzeigen, Newslettern und Verkostungsaufbauten. Es stellte sich heraus, das richtiges Vorgehen zumindest einen großen Gewinn an Effizienz bringt, wenn nicht gar richtig gute Ergebnisse.

Im Februar 2013 wird es noch einen Bilanzworkshop geben, wo wir unsere mit der Methode gemachten Erfahrungen zusammenbringen und eventuellen Fragen klären.

Die Methode halte ich für gut und in der Praxis brauchbar – die Teilnahme an einem solchen Seminar empfehle ich unbedingt.

Uli, am 17.8.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.