Video

smart seller MONDAY Nr. 1

Das war cool: Netzwerken, Impulsvortrag und dann knackige, heiße Würstchen – im wahrsten Sinne des Wortes. Danach: Alle für einen. 3 Unternehmer durften jeweils 1 Minute ein Vertriebsproblem schildern. Alle Teilnehmenden dachten 2 Minuten nach und pro Vertriebsschmerz schlugen 3 andere Teilnehmende ihre Lösung vor. Auch dafür standen wieder nur 2 Minuten zur Verfügung.

Allgemeiner Konsens: 3 Stunden mit Spaß zu mehr Effizienz im Vertrieb – die „Sorgenkinder“ nahmen fette Lösungen mit nach Hause.

 

Lust auf neue, unkonventionelle Vertriebslösungen? Kommen Sie zum nächsten smart seller MONDAY am 19.03.18.

Kaufen verboten

Wenn ich im lokalen Einzelhandel einkaufen gehe, bin ich das Kaufsignal auf 2 Beinen. Vieles, was ein smarter Verkäufer abarbeiten sollte, lege ich als vorauseilende Antwort bereits auf den Tisch.

Meine Geldbörse ist offen. Ich frage Produktvarianten ab. Schlage Lieferszenarien vor, habe es in der Regel eilig, was ich selten verberge. Referenzpreise spucke ich aus, wie andere Kaugummi, lobe bestimmte Vorzüge des Produktes oder sogar des Ladens, in dem ich mich befinde, gegenüber der Konkurrenz. Wohlgemerkt, ich bin Kunde und kaufwillig – das zweibeinige Kaufsignal.

Das können Sie auch drüben bei Karstadt kaufen.

So weit, so gut. Das Leben serviert mir so oft Verkäuferinnen oder Verkäufer, die mir trotz plakativ zur Schau gestellter Kaufbereitschaft nichts verkaufen wollen! „Das können Sie auch drüben bei Karstadt kaufen.“, sagte neulich ein Verkäufer in einem Shop-in-Shop in ebenselben Warenhaus, obwohl er mir meine Wunschwaage im Computer seiner Firma 30 Sekunden vorher gezeigt hat! Grauenhaft. Auf Autosuche verbrachte ich in 4 Autohäusern einer japanischen Automarke 79 Minuten mit deutlichem Interesse an einem Hybriden (reinsetzen, Türen öffnen, Preisaushang lesen etc.), ohne auch nur gegrüßt zu werden.

Das Kaufen-verboten-Tagebuch

Ich habe beschlossen, all meine Erlebnisse aus der Verkäufer/-innenwelt in der Blog-Rubrik „Kaufen verboten“ niederzuschreiben – denn wenn ich die Geschichten in meinen Verkaufstrainings erzähle, schütteln meine Schüler nur den Kopf und wollen sie häufig noch mal nachlesen, so unglaublich hört sich manches an.

Diese Kategorie steht unter dem Zeichen „Kaufen verboten“:

Dieses Bild kennzeichnet lustige, unterhaltsame Geschichten aus dem Verkäufer/-innenalltag, an dem wieder guter Umsatz verschenkt wurde. Oder Kundenbindung. Alle Geschichten sind wahr – versprochen und garantiert – und zeigen das enorme Umsatzpotenzial, was im Verkauf/Vertrieb Tag für Tag liegenbleibt.

Rennt Euch doch im Bett um

Oft höre ich den Einzelhandel jammern: Das Internet, der Online-Handel – da geht uns der Umsatz verloren. Ich sage: Nein! Ihr Einzelhändler, die Ihr übers Internet jammert, rennt Euch doch im Bett um, Ihr tretet die Chancen des stationären Handels zu oft mit den Füßen, anstatt sie fulminant auszubauen.

Und wenn ich doch wieder Erwarten in einen Verkaufsprozess gesaugt werde, staune ich nun andersrum, aber wieder hochhausweise, Bauklötzer: Ungefragt spendiert man mir Rabatte oder stellt sie noch vor der Produktschau in Aussicht, mittels einer bestimmten von mir gestellten Frage gibt man mir ab vom eigenen Ertrag, das ich manchmal Bauklötzer staune, hochhausweise. Aber das ist ein anderes Thema 🙂 …

Kommen Sie zum nächsten smart seller MONDAY und diskutieren mit vertriebs- und verkaufsaffinen Menschen aktuelle Verkaufs- und Vertriebslösungen – Tickets gibts hier.

Kaltakquise ist cool

Das steckt ja schon im Wort, oder? Kalt-Akquise ist cool 🙂 . Sie mögen sie aber nicht sooo, die Kaltakquise?

Ein großer Trost

Kalt ist nur das erste Telefonat – danach werden Sie bereits erwartet. Wenn es Ihnen gut tut, sprechen Sie einfach nur von Akquise, ohne das Wort kalt.

Ohne Akquise kein Verkauf. Lernen Sie Akquise lieben.

AKQUISE LIEBEN LERNEN? JETZT INFORMIEREN:
☎ 030 609 88 58 17 oder ✉ kaltakquise@smart-seller.pro

Stellen Sie sich vor, Sie rufen bei den richtigen Kunden an, die echten Bedarf an Ihrer Leistung haben! Das machen Sie bereits? Trotzdem möchten Sie die Umwandlungsrate von Kalt-Anrufen zu Aufträgen steigern?

Einfache Feststellung aus unserer Trainingspraxis

Ein Großteil aller Verkäufer beschäftigt sich mit den falschen Kunden und ist mangelhaft vorbereitet, was die Akquise- und Verkaufsgespräche angeht. Gefischt wird auf allen Meeren, getreu dem Motto: Mal schauen, was uns so ins Netz geht. Und das Gespräch führt man natürlich situativ, weil man beim Kunden draußen erst weiß, was geht.

Kommt Ihnen das bekannt vor?

Dagegen lässt sich etwas tun

  1. Die perfekte Vorbereitung auf das kalte Telefonat lässt sich lernen und praktisch schnell zum Erfolg führen.
  2. Die perfekte Qualifizierung von Interessenten/Zielkunden ist die Grundlage jeder Akquise.
  3. Die nutzenfokussierte Gesprächsvorbereitung führt zum Ziel.
AKQUISE LIEBEN LERNEN? JETZT INFORMIEREN:
☎ 030 609 88 58 17 oder ✉ kaltakquise@smart-seller.pro

In einem Verkaufsgespräch Anfang Dezember fragte ich den Vertriebsleiter, wie viel Zeit seine 6 Außendienstler im Schnitt beim Kunden sind: „80 %.“ lautete seine Antwort und er schaute mich fragend an, als mir darauf ein „Du liebe Güte“ entfuhr. 6,4 Stunden eines Verkäufertages von 8 Stunden beim Kunden zu verbringen, ist definitv zu viel – wann ist Zeit für die Qualifizierung der Kunden, die Recherche, die Analyse und die Gesprächsvorbereitung?

Es spielt keine Rolle, für welches Produkt Sie im Außendienst unterwegs sind: Wenn die Menschen Ihres Außendienstteams ca 15 % Ihrer Arbeitszeit beim Kunden sind – dies aber perfekt vorbereitet – werden Sie unglaubliche Mehrerfolge erzielen.

Verkaufen als solches gibt es leider nicht als Unterrichtsfach an den Universitäten oder Berufsschulen – das smart seller PROGRAMM sorgt dafür, dass Ihre Verkäuferinnen und Verkäufer – ausgebildet im Lehrfach Verkaufen – gut geschult an den Job gehen.

  • Wie baue ich effektiv die Kaltakquise aus bzw. um?
  • Wie qualifiziere ich Kaufinteressenten?
  • Wie führe ich gezielt und nutzenfokussiert Verkaufsgespräche?
  • Welche Alternativen zur Kaltakquise gibt es für Ihre Firma?
AKQUISE LIEBEN LERNEN? JETZT INFORMIEREN:
☎ 030 609 88 58 17 oder ✉ kaltakquise@smart-seller.pro

Schließlich soll Ihre Investition in den Vertrieb/Außendienst zu einem return of investment führen – am besten schon morgen, oder?

Impulsvortrag zum Verkaufen auch für Ihre Firma!

3 Kernnutzen eines Impulsvortrages übers VERKAUFEN

Bild: Bob Beredsam als Redner

  • Frischer Wind – echte Inspirationen für Ihren Umsatzturbo
  • neue Top-Ideen für Top-Verkäufer
  • Casting eines potenziellen Verkaufstrainers 🙂
IMPULSVORTRAG BUCHEN? JETZT ANRUFEN:
030 609 88 58 17 oder impuls@smart-seller.pro

VERKAUFEN – für die einen ist es Lebenselixier, für die anderen ist es das böse V-Wort.

Wie viel Spaß VERKAUFEN macht, wie wir mit unserem smart seller PROGRAMM  Teams mobilisieren, den Vertrieb als Umsatzturbo anzuwerfen – damit inspirieren wir Sie und Ihre Vertriebsteams mit unseren Impulsvorträgen zum Thema VERKAUFEN.

IMPULSVORTRAG BUCHEN? JETZT ANRUFEN:
030 609 88 58 17 oder impuls@smart-seller.pro

Unsere Themen für Ihre Veranstaltungen

  • Verkaufen – Methoden zum kunden- und nutzenfokussierten Verkauf
  • Produktnutzen – wie Sie Zusatzverkäufe generieren
  • Gehirngerechtes Verkaufen – was steckt hinter Neurosales?
  • Verkaufen als Lebenselixier – Inspirationen für Top-Verkäufer
  • Diebstahl im Einzelhandel – wie Sie Inventurdifferenzen abschaffen

Impulsvorträge dauern 20 bis 60 Minuten – je nach dem, in welche Art von Unternehmensveranstaltung Sie unsere Themen integrieren.

IMPULSVORTRAG BUCHEN? JETZT ANRUFEN:
030 609 88 58 17 oder impuls@smart-seller.pro

smart seller MONDAY – was ist das für ein Format?

Bild: Montag ist cool.

Der smart seller MONDAY wird 2018 eingeführt (ja, mit einem Donnerstag :-)!

Diese Montage sind DIE Montage, die Sie sich in den Kalender eintragen – und ab 17:00 aktiv genießen. Sie sind herzlich eingeladen, wenn Sie coole, moderne Lösungen für Ihren Vertrieb interessieren.

Mit weiteren vertriebsfokussierten Leuten tauschen Sie Ideen, lernen, hören zu und netzwerken zu VERKAUFEN und VERTRIEB  – das ist der Inhalt dieser Treffen.

Mondays Tagesordnung

  • ab 17:00 h freies Netzwerken
  • 17:30 h Impulsvortrag „Verkaufen und Vertrieb“ – genaue Themen siehe Terminliste weiter unten auf dieser Webseite
  • 18:15 h knackige Würstchen und Getränke für alle (auch vegetarisch 🙂 )
  • 18:45 h smarte Vertriebslösungen „Alle für einen“ (Top Vertriebslösungen – lassen Sie sich überraschen)

Alle heißen Mondays in der beredsam AKADEMIE

Do, 11.01.18, 17 Uhr – hier darüber lesen
Impulsvortrag: Haltung zum Verkaufen
Mo, 19.03.18, 17 Uhr – hier Eintrittskarte kaufen
Impulsvortrag: Kaufsignale
Mo, 14.05.18, 17 Uhr – hier Eintrittskarte kaufen
Impulsvortrag: Meine Preise – kalkulieren und durchsetzen
Mo, 11.06.18, 17 Uhr – hier Eintrittskarte kaufen
Impulsvortrag Wunschthema: Akquise
Mo, 02.07.18, 17 Uhrhier Eintrittskarte kaufen
Impulsvortrag Wunschthema: Auftragsspitzen-Auftragsleerlauf
Mo, 03.09.18, 17 Uhr – hier Eintrittskarte kaufen
Mo, 08.10.18, 17 Uhr – hier Eintrittskarte kaufen
Mo, 12.11.18, 17 Uhr – hier Eintrittskarte kaufen

Wie komme ich zur beredsam AKADEMIE?

beredsam AKADEMIE
Bessemerstraße 82
10. OG Süd und Ost
12103 Berlin

Hier downloaden Sie das Anfahrts-Info.

Zitat

Verkauft das, was Sie tun?

Unsere Komponente 8 des smart seller PROGRAMMS kümmert sich darum, ob Ihre Prozesse im Unternehmen aufs „Verkaufen“ ausgerichtet sind.

Erhellende Erkenntnisse für den eigenen Akquiseprozess verschaffte ich Susanne Lorenz, sie schrieb mir dazu:

„Robert half mir, meine Akquiseprozesse zu reflektieren und zu optimieren. Dabei gab er mir viele wichtige Tipps für die Akquisepraxis und ging individuell auf meine Situation, meine Wünsche und meine vorhandenen Akquisetätigkeiten ein. Zur Erleichterung der Umsetzung versorgte er mich mit den entsprechenden Tools und Arbeitsblättern.

Seine authentische und lebendige Art machten das Ganze zu einem wertvollen Input, der strukturiert  war und auch viel Spaß machte. Danke!

Ich bin gespannt, was alles passiert, wenn ich die Tipps umgesetzt habe.“

Und ich freue mich auf die Ergebnisse, über die wir in einigen Wochen sprechen 🙂 !