Wenn Werbung in der App abtörnt

Auswärts in Aschaffenburg – und was liegt zu Hause? Meine heiß und innig geliebte Smartwatch von Garmin. Kurze Mentalübung – und es geht natürlich auch mal zwei Tage ohne die Vermessung des Körpers 🙂

Abends dann DIE Idee: Ich lade mir die freie Version von Runtastic runter und laufe mit der App, dann stimmt die Statistik wieder. Jedoch unglaublich: Die Aggressivität, mit der Runtastic mich als User von der Premiumversion „überzeugen“ will, ist schier unglaublich.

Die App schreit mich andauernd an, vor jedem Handgriff erscheint die Premiumwerbung zum Wegklicken, einen kompletten Datensatz gibt es gleich gar nicht.

Vernünftiges Testen, um GERN das Geld für die Premiumversion auszugeben, GUT den Nutzen zu erkennen – daran hat, so scheints, niemand Interesse bei den Machern der App.

Ich behaupte, soooo wird das nichts, Runtastic, ich habe Dich gleich wieder gelöscht und schau mal nach ner coolen Alternative, falls ich mal wieder meine VivoactiveHR von Garmin zu Hause liegen lasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.